Portrait des Monats

 

hedera.1

Der Gemeine Efeu (Hedera helix) ist in Süd-, Mittel- und Westeuropa heimisch. Die immergrüne Pflanze klettert mit Hilfe von Haftwurzeln an Bäumen oder Wänden in die Höhe. Die Form der Blätter ist sehr variabel.

hedera.2

Die fünfzähligen Blüten sind vormännig: zuerst reifen die Staubblätter, danach erst der Fruchtknoten. Außerdem sind sie selbstinkompatibel, d.h. die Befruchtung kann nur durch Fremdpollen erfolgen.

hedera.4

Die späte Blütezeit lockt eine bunte Schar von Besuchern an: Bienen, Wespen, Schwebfliegen und ab und zu einen Admiral.

hedera.3

Aus den Blüten entwickeln sich blaugrau gefärbte Beeren. Aber Vorsicht: Nicht nur sie, alle Teile des Efeus sind giftig. Trotzdem wurde er in der Antike in Gärten gezogen, weil er – als dem Apoll geweihte Pflanze – in hohem Ansehen stand.

hedera.5

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close